skip to Main Content

Bundesverband Erneuerbare Energien want vor Stromlücke

Verbandsmitteilung
Der Bundesverband Erneuerbare Energien (BEE) sieht durch die Corona-Krise kurzfristig sinkenden Stromverbrauch. Durch die Beschränkungen für Bevölkerung und Wirtschaft sinken der industrielle Energieverbrauch und die Treibhausgasemissionen. Der BEE warnt allerdings vor der Kurzfristigkeit dieser Effekte und warnt vor einer Stromlücke, weil langfristig wegfallende konventionelle Energieträger nicht schnell genug durch erneuerbare Energien ersetzt werden können. Der BEE prognostiziert für 2030 eine Ökostromlücke von 100 Terawatt. Die Lücke entsteht durch die im Klimaschutzprogramm 2030 geplanten Aufbauziele der Bundesregierung bei erneuerbarer Energie und dem tatsächlichen Bedarf in 2030 (berechnet vom BEE).
This content is only available to members.

Um weiterzulesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Sie haben Fragen zu dieser Meldung? Ich stehe Ihnen gerne zur Verfügung:

Telefon: 030 400 54 100
E-Mail: blok@elfnullelf.de

Anschrift

Albrechtstraße 13
10117 Berlin - Deutschland
Telefon +4930 400 54 100
E-Mail berlin@elfnullelf.de

Newsletter

elfnullelf Newsletter abbonieren

elfnullelf GmbH – Copyright 2022 Spreepublik | Impressum | Datenschutzerklärung | CO2 neutraler Server
Back To Top