skip to Main Content

Gesetzesgrundlage für Architektenhonorare wird geändert

Gesetzesentwurf
Bei der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) geht es neben der gerichtlichen Klärung vor dem EuGH nun auch gesetzgeberisch weiter. Der Europäische Gerichtshof hat die Mindest- und Höchstsätze der HOAI im Juli 2019 für rechtswidrig erklärt. Im Mai 2020 hat der Bundegerichtshof (BGH) vom EuGH Klärung erbeten, ob die bisherigen Regelungen zwischenzeitlich noch Anwendung finden dürfen oder nicht. Diese Klärung steht weiterhin aus. Zwischenzeitlich geht es nun aber auch legislativ weiter: Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat einen neuen Gesetzesentwurf zur Klärung bei Architekten- und Ingenieurverbänden zirkuliert. Das sind die wichtigsten Punkte:
  • Die HOAI ist fortan lediglich Grundlage und Maßstab zur Kalkulation von Honoraren und nicht verbindlich. Honorare sollen frei verhandelbar sein.
  • Statt einer Auflistung…
    This content is only available to members.

Um weiterzulesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Sie haben Fragen zu dieser Meldung? Ich stehe Ihnen gerne zur Verfügung:

Telefon: 030 400 54 100
E-Mail: blok@elfnullelf.de

Anschrift

Albrechtstraße 13
10117 Berlin - Deutschland
Telefon +4930 400 54 100
E-Mail berlin@elfnullelf.de

Newsletter

elfnullelf Newsletter abbonieren

elfnullelf GmbH – Copyright 2022 Spreepublik | Impressum | Datenschutzerklärung | CO2 neutraler Server
Back To Top