skip to Main Content

FDP legt in Sachen Wasserstoff nach

Parlamentarische Anträge
Deutschland übernimmt am 1. Juli die EU-Ratspräsidentschaft. Der Klimaschutz wird eine entscheidende Rolle spielen. Viele Themenbereiche sind hier berührt. Ganz sicher auch der weitere Ausbau von Wasserstofftechnologie als Energieträger. Die Bundesregierung hat vor kurzem ihre Wasserstoffstrategie vorgestellt. Vor allem "grüner" Wasserstoff wäre ein ideales Speichermedium für Strom aus Wind- und Sonnenenergie. Weil die Wasserstoffstrategie der Bundesregierung dem Parlament immer noch nicht offiziell vorgelegt wurde, erhöht die FDP den Druck: Die FDP-Bundestagsfraktion fordert die Bundesregierung mit einem parlamentarischen Antrag (PDF, 3 S.) auf, während ihrer sechsmonatigen EU-Ratspräsidentschaft eine "Europäische Wasserstoffunion" zu initiieren.In einem weiteren Antrag will die FDP-Bundestagsfraktion erreichen, dass alle "Farben" des Wasserstoffs (grün, blau und türkis) als CO2-neutral gekennzeichnet…
This content is only available to members.

Um weiterzulesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Sie haben Fragen zu dieser Meldung? Ich stehe Ihnen gerne zur Verfügung:

Telefon: 030 400 54 100
E-Mail: sonnenberg@elfnullelf.de

Anschrift

Albrechtstraße 13
10117 Berlin - Deutschland
Telefon +4930 400 54 100
E-Mail berlin@elfnullelf.de

Newsletter

elfnullelf Newsletter abbonieren

elfnullelf GmbH – Copyright 2022 Spreepublik | Impressum | Datenschutzerklärung | CO2 neutraler Server
Back To Top