skip to Main Content

Fraunhofer ISE erforscht Nutzbarkeit von Wasserstoff als Energieträger

Wissenschaftliche Initiative
Das Fraunhofer ISE wird mit Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft zusammenzuarbeiten, um die Nutzung von Wasserstoff als Energieträger zu erforschen. Das neue Forschungsprojekt wurde am 4.6. vorgestellt. Insgesamt wurden 21 Partner aus der Region "Südlicher Oberrhein" ausgewählt. Diese Region bildet im Rahmen des Projekts auch eine geographische Eingrenzung, die es vereinfachen soll, relevante Ergebnisse zu erzielen. Das Forschungsprojekt wird in mehreren Schritten die branchenspezifischen Schwierigkeiten der Implementierung von Wasserstoff-Technologien untersuchen und Lösungswege für diese Probleme erarbeiten. Dabei werden die Bereiche Industrie, Wärme, Verkehr und Stromerzeugung sowie Stromhandel durch die Kooperationspartner repräsentiert. Namentlich nehmen beispielsweise Klimapartner Oberrhein, bnNETZE, basi, Energiedienst, fischer eco solutions und LADOG an dem Forschungsprojekt teil. Für Unternehmen, die sich für das Projekt interessieren,…
This content is only available to members.

Um weiterzulesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Sie haben Fragen zu dieser Meldung? Ich stehe Ihnen gerne zur Verfügung:

Telefon: 030 400 54 100
E-Mail: haun@elfnullelf.de

Anschrift

Albrechtstraße 13
10117 Berlin - Deutschland
Telefon +4930 400 54 100
E-Mail berlin@elfnullelf.de

Newsletter

elfnullelf Newsletter abbonieren

elfnullelf GmbH – Copyright 2022 Spreepublik | Impressum | Datenschutzerklärung | CO2 neutraler Server
Back To Top