Skip to content

Neue Allianz im deutschen Mobilfunkmarkt

Art der Meldung + Relevanz: Pressemitteilung


Vier Unternehmen konkurrierten im vergangenen Jahr um die 5G-Frequenzen: Die Deutsche Telekom, Vodafone, Telefónica und erstmals die Drillisch Netz AG. Dessen Mutterkonzern, die Firmengruppe um United Internet, hat nun einen Rahmenvertrag mit dem Bundesverband Breitbandkommunikation (Breko) geschlossen. Erklärtes Ziel ist der schnelle Glasfaserausbau in Deutschland und die Erschließung von 5G-Mobilfunkstandorten. Dies gelingt durch die enge Zusammenarbeit zwischen der United Internet-Tochtergesellschaft Versatel, Breko-Mitglied, und den anderen Breko-Mitgliedern, darunter 200 Unternehmen und eine Vielzahl an Stadtnetzbetreibern.
Bewertung:
Der Ausbau des künftigen Mobilfunkstandards 5G ist eng mit dem Ausbau des deutschen Glasfasernetzes verzahnt. Dieses wird jedoch nur sehr langsam aufgebaut, da Glasfaserprojekte Behörden und die beteiligten Unternehmen…
This content is only available to members.
Anmelden/Registrieren um weiterzulesen

Melden Sie sich in unserem PolitikfeldMonitor kostenfrei an, um die vollständige Meldung zu lesen.

Wenn Sie bereits ein Konto haben, loggen Sie sich einfach mit Ihrer E-Mail-Adresse und Passwort ein.

Kostenfrei registrieren

Sie haben Fragen zu dieser Meldung? Ich stehe Ihnen gerne zur Verfügung:

Telefon: 030 400 54 100
E-Mail: haun@elfnullelf.de

Anschrift

Albrechtstraße 13
10117 Berlin – Deutschland
Telefon +4930 400 54 100
E-Mail berlin@elfnullelf.de

Newsletter

elfnullelf Newsletter abonnieren

Social Media

elfnullelf GmbH – Copyright 2024 Spreepublik | Impressum | Datenschutzerklärung | CO2 neutraler Server
Back To Top