skip to Main Content

Projekt “5G im Grenzland” gestartet

Projekt
Ende Juli hat die Auftaktveranstaltung zum Projekt "5G im Grenzland" stattgefunden. Ziel des Projekts ist der Aufbau von Campusnetzen als Versuchsnetze für 5G-Anwendungen an den Standorten der Technischen Hochschule Deggendorf in Freyung, Cham und Deggendorf. Die Campusnetze bieten künftig die Möglichkeit in Eigenregie 5G-Funkzellen zu betreiben, die dann vorrangig Forschung und Entwicklung zur Verfügung stehen sollen. Ergänzend wird "am Technologie Campus Freyung modernes Mess- und Testequipment für 5G-Anwendungen aufgebaut. Dieses steht für Kooperationen mit Unternehmen sowie als Basisinfrastruktur für weitergehende Forschungsvorhaben zur Verfügung." Der Aufbau der Infrastruktur wird bis Februar 2021 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Programms FH Invest 2020 mit 913.000 Euro gefördert.
This content is only available to members.

Um weiterzulesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Sie haben Fragen zu dieser Meldung? Ich stehe Ihnen gerne zur Verfügung:

Telefon: 030 400 54 100
E-Mail: haun@elfnullelf.de

Anschrift

Albrechtstraße 13
10117 Berlin - Deutschland
Telefon +4930 400 54 100
E-Mail berlin@elfnullelf.de

Newsletter

elfnullelf Newsletter abbonieren

elfnullelf GmbH – Copyright 2022 Spreepublik | Impressum | Datenschutzerklärung | CO2 neutraler Server
Back To Top