skip to Main Content

Sektorenüber­greifende Versorgung: Länder einigen sich auf Teilnehmer für Bund-Länder-Arbeits­gruppe

Berichte aus Parlament und Regierung / BMG, 25.5.2018

Bis 2020 soll eine Bund-Länder-Arbeitsgruppe Vorschläge für eine „sektoren­übergreifende Versorgung“ erarbeiten. Die Ländergesundheitsministerkonferenz hat diese Forderung bereits 2017 formuliert und der aktuelle Koalitionsvertrag zwischen CDU/CSU und SPD enthält ebenfalls einen Passus dazu. Das teilte das Bundes­ministerium für Gesundheit mit: Für die SPD-geführten Bundesländer werden die Ge­sund­heits­mi­nis­ter von Hamburg, Brandenburg, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, und Sachsen-Anhalt teilnehmen. Für die CDU-geführten Länder sind dies die Minister von Hessen, Saarland, Bayern, Sachsen und Nordrhein-Westfalen. Für die Koordination der SPD-Länder ist Cornelia Prüfer-Storcks, die Hamburger Gesundheitssenatorin, zuständig. Bei den CDU-Ländern übernimmt diese Aufgabe Hessens Minister Stefan Grüttner.


Um weiterzulesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Sie haben Fragen zu dieser Meldung? Ich stehe Ihnen gerne zur Verfügung:

Telefon: 030 400 54 100
E-Mail: sonnenberg@elfnullelf.de

Anschrift

Albrechtstraße 13
10117 Berlin - Deutschland
Telefon +4930 400 54 100
E-Mail berlin@elfnullelf.de

Newsletter

elfnullelf Newsletter abbonieren

elfnullelf GmbH – Copyright 2022 Spreepublik | Impressum | Datenschutzerklärung | CO2 neutraler Server
Back To Top