skip to Main Content

Baugenehmigungen: Wohnungsbau lahmt, Staat soll handeln – Alternativen zum Neubau gefordert

Art der Meldung + Relevanz: Politische Initiative + Baurecht anpassen würde Potenziale im Dachausbau z.B. schneller heben

  • Bundesamt für Statistik hat Zahlen für Baugenehmigungen im 1. Halbjahr 2022 veröffentlicht: Rückgang um 2,1 Prozent ggü. dem Vorjahreszeitraum
  • zahlenmäßig heißt das: 161 177 Wohnungen wurden insgesamt genehmigt; 3 425 weniger als Januar – Juni 2021
  • Stärkster Rückgang bei Einfamilienhäusern (17,0 Prozent oder -8 583); bei Zweifamilienhäusern stieg die Zahl um 254 auf 16 622; bei Mehrfamilienhäusern um 7 179 auf insgesamt 99 755
  • Forderung IG-Bau: Umbau und die Dachaufstockung voranbringen – mit Baurecht, das es rasch möglich macht
  • Umbau vorhandener Nicht-Wohngebäude bietet riesiges Potenzial und spart Ressourcen: 1,9 Mio. Wohnungen in Bürogebäuden, die nicht mehr benötigt werden (z.B. wg. Homeoffice)
  • “UmbauOffensive” jetzt: Ca. 1,5 Millionen neue Wohnungen allein durch On-Top-Etagen realisierbar

Um weiterzulesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Sie haben Fragen zu dieser Meldung? Ich stehe Ihnen gerne zur Verfügung:

Telefon: 030 400 54 100
E-Mail: sonnenberg@elfnullelf.de

Anschrift

Albrechtstraße 13
10117 Berlin - Deutschland
Telefon +4930 400 54 100
E-Mail berlin@elfnullelf.de

Newsletter

elfnullelf Newsletter abbonieren

elfnullelf GmbH – Copyright 2022 Spreepublik | Impressum | Datenschutzerklärung | CO2 neutraler Server
Back To Top