skip to Main Content

Beschränkungen für Video-Sprechstunden bis 30.9. ausgesetzt

Beschluss des Bewertungsausschusses von KBV und GKV
Der Bewertungsausschuss hat am Donnerstag, den 18.06.2020, beschlossen, die Spezial-Regeln zur Abrechnung der Video-Sprechstunde zu verlängern. So bleiben die Begrenzungen der Video-Sprechstunde bis zum Ende des dritten Quartals außer Kraft. Das heißt, dass weiterhin in mehr als 20 Prozent der Behandlungsfälle ausschließlich Arzt-Patienten-Kontakte in einer Video-Sprechstunde stattfinden dürfen. Der Bewertungsausschuss hatte die Begrenzungen zunächst bis zum 30. Juni aufgehoben. Weitere Spezialregelungen wurden jedoch bereits jetzt ausgesetzt. Dadurch sollen Patient*innen zurück in die Praxen kommen, um dringende Behandlungen, Kontrollen, Impfungen oder Früherkennungsuntersuchungen nicht länger aufzuschieben. Die angepassten Regelungen treten zum 1. Juli in Kraft.
This content is only available to members.

Um weiterzulesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Sie haben Fragen zu dieser Meldung? Ich stehe Ihnen gerne zur Verfügung:

Telefon: 030 400 54 100
E-Mail: haun@elfnullelf.de

Anschrift

Albrechtstraße 13
10117 Berlin - Deutschland
Telefon +4930 400 54 100
E-Mail berlin@elfnullelf.de

Newsletter

elfnullelf Newsletter abbonieren

elfnullelf GmbH – Copyright 2022 Spreepublik | Impressum | Datenschutzerklärung | CO2 neutraler Server
Back To Top