skip to Main Content

BSI: Sicherheitsanforderungen für Gesundheits-Apps veröffentlicht

Technische Richtlinie
Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat am 15. April eine technische Richtlinie für Gesundheits-Apps vorgelegt. Die Richtlinie beinhaltet unter anderem Sicherheitsanforderungen an digitale Gesundheitsanwendungen (DiGA), durch welche persönliche Daten vor dem Zugriff von Unbefugten geschützt werden sollen. Das BSI warnt in diesem Zuge vor zahlreichen Gefahren, die der Einsatz von Gesundheits-Apps mit sich bringt. So könne ein kompromittiertes Smartphone das gesamte digitale Leben des Nutzers ungewollt offenlegen. Der Leitfaden des BSI ist komplementär zu der DiGA-Rechtsverordnung des Bundesgesundheitsministeriums (BMG, noch nicht in Kraft), die die Verschreibung von Gesundheits-Apps in der Praxis definiert. Der Anspruch auf digitale Gesundheitsanwendungen wurde im Dezember 2019 durch das Digitale-Versorgung-Gesetz geschaffen. Die Zulassungsverfahren laufen beim Bundesamt für Medizinprodukte…
This content is only available to members.

Um weiterzulesen, registrieren Sie sich für unseren
PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Sie haben Fragen zu dieser Meldung? Ich stehe Ihnen gerne zur Verfügung:

Telefon: 030 400 54 100
E-Mail: haun@elfnullelf.de

Anschrift

Albrechtstraße 13
10117 Berlin - Deutschland
Telefon +4930 400 54 100
E-Mail berlin@elfnullelf.de

Newsletter

elfnullelf Newsletter abbonieren

elfnullelf GmbH – Copyright 2022 Spreepublik | Impressum | Datenschutzerklärung | CO2 neutraler Server
Back To Top