skip to Main Content

Bundesrat fordert Änderungen beim Gesundheitsversorgungsgesetz

Art der Meldung + Relevanz: 1. Durchgang des Gesundheitsversorgungsgesetzes (GPVG) im Bundesrat + Kassen müssen den politischen Druck erhöhen


  • Durch die Bekämpfung der Corona-Pandemie steht die Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) vor einer enormen finanziellen Belastung.
  • Mit dem GPVG plant der Bund, aus den Finanzreserven der Krankenkassen einmalig 8 Mrd. Euro in den Gesundheitsfonds zu überführen. Außerdem schießt der Bund 5 Mrd. Euro aus Steuergeldern zu.
  • Der Bundesrat fordert, der Bund solle seinen Steuerzuschuss an die GKV von 5 Mrd. auf 11 Mrd. Euro im kommenden Jahr erhöhen.
  • Die Länder lehnen zudem ab, dass die Finanzreserven der Kassen abgeschöpft werden. Dieser Eingriff sei „unverhältnismäßig“.
Bewertung:
Das GPVG bedarf keiner Zustimmung des…
This content is only available to members.

Um weiterzulesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Sie haben Fragen zu dieser Meldung? Ich stehe Ihnen gerne zur Verfügung:

Telefon: 030 400 54 100
E-Mail: haun@elfnullelf.de

Anschrift

Albrechtstraße 13
10117 Berlin - Deutschland
Telefon +4930 400 54 100
E-Mail berlin@elfnullelf.de

Newsletter

elfnullelf Newsletter abbonieren

elfnullelf GmbH – Copyright 2022 Spreepublik | Impressum | Datenschutzerklärung | CO2 neutraler Server
Back To Top