skip to Main Content

EU-Regierungschefs wollen sichere Verschlüsselung einschränken

Art der Meldung + Relevanz: Politische Initiative + Auswirkungen für IT-Anbieter von Verschlüsselungsdiensten


  • Regierungen der EU-Mitgliedstaten haben sich in einer geplanten Deklaration darauf geeinigt, sichere Verschlüsselung einzuschränken
  • Aus dem Dokument geht hervor, dass Dienstebetreiber künftig verpflichtet werden sollen, Hintertüren in ihre Verschlüsselungen einzubauen
  • Diese Generalschlüssel sollen bei Behörden hinterlegt werden.
 
Bewertung:
Eine solche Regelung des ‚Generalschlüssels‘ würde Behörden ermöglichen, unerkannt auf private Unterhaltungen und andere verschlüsselte Übertragungen zuzugreifen. Die Resolution soll bereits in einer Woche in der Ratsarbeitsguppe zur Kooperation im nationalen Sicherheitsbereich (COSI) beschlossen werden. Dann soll sie dem Rat der ständigen Vertreter der EU-Staaten (COREPER) vorgelegt werden. Mit der dortigen Verabschiedung wird das Dokument ein Auftrag an…
This content is only available to members.

Um weiterzulesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Sie haben Fragen zu dieser Meldung? Ich stehe Ihnen gerne zur Verfügung:

Telefon: 030 400 54 100
E-Mail: johanna.weirauch@elfnullelf.de

Anschrift

Albrechtstraße 13
10117 Berlin - Deutschland
Telefon +4930 400 54 100
E-Mail berlin@elfnullelf.de

Newsletter

elfnullelf Newsletter abbonieren

elfnullelf GmbH – Copyright 2022 Spreepublik | Impressum | Datenschutzerklärung | CO2 neutraler Server
Back To Top