skip to Main Content

E-Auto speist Stromnetz und spart massiv Systemkosten

Studie/Whitepaper + Netz- und Flottenbetreiber könnten auch in Deutschland Kosten sparen
  • #V2G steht in diesem Zusammenhang für "Vehicle to Grid" - also ein akkubetriebenes Fahrzeug in Kommunikation mit dem Stromnetz
  • E-Auto dient als Puffer: Unterspannung im Netz - Auto entlädt; Überspannung im Netz - Auto lädt
  • nach wie vor gilt die Faustregel, dass ein Auto 23 Stunden am Tag steht - also während dieser Zeit als "mobiler" Speicher zur Verfügung steht
  • im vorgelegten Whitepaper kommen die Autoren auf ein Einsparpotenzial (CO2-Reduktion) bzw. wirtschaftliche Vorteile pro E-Auto/Jahr von 60 t bzw. 13.300 Euro
  • dieses Potenzial würde sich insbesondere für (E-)Fahrzeugflottenbetreiber lohnen
This content is only available to members.

Um weiterzulesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Sie haben Fragen zu dieser Meldung? Ich stehe Ihnen gerne zur Verfügung:

Telefon: 030 400 54 100
E-Mail: sonnenberg@elfnullelf.de

Anschrift

Albrechtstraße 13
10117 Berlin - Deutschland
Telefon +4930 400 54 100
E-Mail berlin@elfnullelf.de

Newsletter

elfnullelf Newsletter abbonieren

elfnullelf GmbH – Copyright 2022 Spreepublik | Impressum | Datenschutzerklärung | CO2 neutraler Server
Back To Top