skip to Main Content

Erneuerbare Energien überholen fossile Energieträger

Veröffentlichung des Fraunhofer Instituts für Solare Energiesystem (ISE)
Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme hat die Jah­resauswertung 2019 zur Stromerzeugung in Deutschland veröffentlicht. Demnach ist der Anteil der Erneuerbaren Energien an der Nettostromerzeugung von 40,6 auf 46 Prozent gestiegen. Mit der Nettostromerzeugung ist in diesem Fall der "Strommix" aus der Steckdose gemeint. Die fossilen Energieträger fallen erstmals hinter die erneuerbaren Energieträger wie Wind, Sonne und Wasserkraft zurück. Die Windkraft verbucht mit 17,3 Terawattstunden (TWh) den größten Zuwachs und Erzeugungsanteil. Bei den fossilen Trägern verliert die Braun­kohle am stärksten: insgesamt 29,3 TWh.Photovoltaikanlagen speisten 2019 etwa 46,5 TWh ins öffentliche Netz ein. Das ist eine Steigerung zum Vorjahr um 1,7 Prozent. Der Zubau von 3,3 Gigawatt (GW) erhöh­te die gesamte installierte Leistung auf rund 48.6 Gigawatt (GW) - Stand Ende Oktober…
This content is only available to members.

Um weiterzulesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Sie haben Fragen zu dieser Meldung? Ich stehe Ihnen gerne zur Verfügung:

Telefon: 030 400 54 100
E-Mail: sonnenberg@elfnullelf.de

Anschrift

Albrechtstraße 13
10117 Berlin - Deutschland
Telefon +4930 400 54 100
E-Mail berlin@elfnullelf.de

Newsletter

elfnullelf Newsletter abbonieren

elfnullelf GmbH – Copyright 2022 Spreepublik | Impressum | Datenschutzerklärung | CO2 neutraler Server
Back To Top