skip to Main Content

Jurbey als Konkurrent von Uber und DiDi

Zeitungsartikel
Daimler und BMW wollen sich mit "Jurbey" ("Your Urban Journey") gegen die internationale Mobilitätskonkurrenz aufstellen. Sie investieren insgesamt 1 Milliarde € in fünf Start-ups. Diese Unternehmen sollen neue Vernetzungen schaffen und urbane Mobilität multimodal gestalten helfen. Die Konzerne sind der Meinung, den bereits bestehenden Plattformen etwas Mächtiges entgegen halten zu müssen und argumentieren, dass Größe in diesem Markt entscheidend sei. Das wiederum setzt voraus, dass rasches Wachstum generiert wird. Am 21.2.2019 werden mehr Details bekannt gegeben. Sitz des Gemeinschaftsprojekts ist Berlin-Mitte, das ehemaligen Warenhaus an der Brunnenstrasse.
This content is only available to members.

Um weiterzulesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Sie haben Fragen zu dieser Meldung? Ich stehe Ihnen gerne zur Verfügung:

Telefon: 030 400 54 100
E-Mail: sonnenberg@elfnullelf.de

Anschrift

Albrechtstraße 13
10117 Berlin - Deutschland
Telefon +4930 400 54 100
E-Mail berlin@elfnullelf.de

Newsletter

elfnullelf Newsletter abbonieren

elfnullelf GmbH – Copyright 2022 Spreepublik | Impressum | Datenschutzerklärung | CO2 neutraler Server
Back To Top