skip to Main Content

Ladestationen sind Priorität für Elektromobilität in Frankfurt

Gutachten
Die Unternehmensberatung Deutsches Dialog Institut und die Karlsruher Planungsgesellschaft Inovaplan haben ein Konzept ‚Elektromoblität 2030‘ für die Stadt Frankfurt entwickelt. Absolute Priorität hat laut der Gutachter der Ausbau der Ladeinfrastruktur und die Einrichtung von Schnelladepunkten. Sie sehen die Stadt in der Pflicht den Ausbau proaktiv zu koordinieren und aktiv auf Energieversorger zuzugehen.Mögliche Maßnahmen sind eine sukzessive Umwandlung von Mineralöl-Tankstellen zu E-Tankstellen sein. Stadt und potentielle Betreiber von Ladestationen müssten frühzeitig Flächen für E-Tankstellen sichern und die Voraussetzung für ein leistungsfähiges Stromnetz schaffen, dass die Tankstellen mit Energie versorgt. Als Mitakteure werden sowohl Parkhausbetreiber engeschätzt, die ihre Parkhäuser mit Ladestationen ausstatten, als auch Wohnungsbaugesellschaften, die Lademöglichkeiten in ihren Siedlungen schaffen.Das Stadtparlament wird demnächst…
This content is only available to members.

Um weiterzulesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Sie haben Fragen zu dieser Meldung? Ich stehe Ihnen gerne zur Verfügung:

Telefon: 030 400 54 100
E-Mail: johanna.weirauch@elfnullelf.de

Anschrift

Albrechtstraße 13
10117 Berlin - Deutschland
Telefon +4930 400 54 100
E-Mail berlin@elfnullelf.de

Newsletter

elfnullelf Newsletter abbonieren

elfnullelf GmbH – Copyright 2022 Spreepublik | Impressum | Datenschutzerklärung | CO2 neutraler Server
Back To Top