skip to Main Content

OECD will einheitliche Besteuerung von Internetkonzernen

Pressemitteilung
Die OECD hat einen Entwurf einer internationalen Digitalsteuer veröffentlicht, über den die Finanzminister der 20 führenden Industriestaaten in den kommenden Tagen beraten werden. Die genaue Verteilung der Steuereinnahmen muss noch verhandelt werden. Es ist allerdings abzusehen, dass das Gesetz zu Lasten von Staaten mit niedrigen Steuern gehen wird. Frankreich hatte durch die Einführung einer eigenen Digitalsteuer Druck auf die OECD ausgeübt, die eine einheitliche Steuer durchsetzen möchte.
This content is only available to members.

Um weiterzulesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Sie haben Fragen zu dieser Meldung? Ich stehe Ihnen gerne zur Verfügung:

Telefon: 030 400 54 100
E-Mail: haun@elfnullelf.de

Anschrift

Albrechtstraße 13
10117 Berlin - Deutschland
Telefon +4930 400 54 100
E-Mail berlin@elfnullelf.de

Newsletter

elfnullelf Newsletter abbonieren

elfnullelf GmbH – Copyright 2022 Spreepublik | Impressum | Datenschutzerklärung | CO2 neutraler Server
Back To Top