skip to Main Content

DiGA-Studie: AOK stellt Wirksamkeit von Gesundheitsapps infrage

Art der Meldung + Relevanz: Studie + Krankenkassen sehen Verbesserungspotenzial für Apps auf Rezept - eHealth-Unternehmen müssen umso aktiver sein
  • Laut AOK-Befragung sind Patient:innen bei Nutzung von digitalen Gesundheitsanwendungen (DiGAs) noch zurückhaltend
  • 2.600 AOK-Versicherte haben App auf Rezept erhalten:
    • 58% empfinden DiGA als sinnvolle Ergänzung zur Therapie
    • 70% befürworten flexible Behandlung
    • 40% sagen, Anwendung hat geholfen
    • geringe Nutzung bei Behandlungsüberbrückung (15%); im psychischen Umfeld 21%
  • Akteure aus dem eHealth-Umfeld wittern verzerrte Methodik hinter der Befragung 
Bewertung: Seit 2020 haben gesetzlich Versicherte Anspruch auf eine Versorgung mit DiGAs. Grundlage dafür ist das im Dezember 2019 in Kraft getretene Digitale-Versorgung-Gesetz (DVG). Es war das erste Digitalisierungsgesetz, dem eine Reihe weiterer folgten (wir haben dazu…
This content is only available to members.

Um weiterzulesen, registrieren Sie sich für unseren
PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Sie haben Fragen zu dieser Meldung? Ich stehe Ihnen gerne zur Verfügung:

Telefon: 030 400 54 100
E-Mail: ballreich@elfnullelf.de

Anschrift

Albrechtstraße 13
10117 Berlin - Deutschland
Telefon +4930 400 54 100
E-Mail berlin@elfnullelf.de

Newsletter

elfnullelf Newsletter abbonieren

elfnullelf GmbH – Copyright 2023 Spreepublik | Impressum | Datenschutzerklärung | CO2 neutraler Server
Back To Top