skip to Main Content

Finanzstabilitätsrat warnt vor Zunahme der Marktvolatilität

Gutachten
Der Finanzstabilitätsrat (Financial Stability Board - FSB) sieht Hinweise auf einen Anstieg der Marktvolatilität aufgrund der Corona-Krise, wie aus einem Brief des FSB an die G20 Finanzminister und Zentralbankpräsidenten hervorgeht. Hauptgründe für diese Entwicklung lt. FSB sind der Liquiditätsdruck, die zunehmende Schuldenlast von Unternehmen und die sinkende Kreditwürdigkeit einiger Staaten. Der FSB erarbeitet zurzeit konkrete Handlungsempfehlungen und betont, dass Finanzaufsichtsbehörden schon jetzt die Stabilität des Finanzsystems als kollektive und internationale Aufgabe verstehen müssen. Die Resilienz des EU-Finanzsystems ist dem FSB zufolge abhängig vom effektiven und kollektiven Handeln der Stakeholder. Eine konkrete Maßnahme, die der FSB schon bereits vor der Corona-Krise bis Ende 2021 durchsetzen wollte, ist die Abkehr vom LIBOR-Referenzzinssatz. Am Ziel, den unsicheren und betrugsanfälligen…
This content is only available to members.

Um weiterzulesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Sie haben Fragen zu dieser Meldung? Ich stehe Ihnen gerne zur Verfügung:

Telefon: 030 400 54 100
E-Mail: haun@elfnullelf.de

Anschrift

Albrechtstraße 13
10117 Berlin - Deutschland
Telefon +4930 400 54 100
E-Mail berlin@elfnullelf.de

Newsletter

elfnullelf Newsletter abbonieren

elfnullelf GmbH – Copyright 2022 Spreepublik | Impressum | Datenschutzerklärung | CO2 neutraler Server
Back To Top