skip to Main Content

Spahn äußert sich zur Digitalisierung des Gesundheitswesens

Ausschusssitzung
Bundesgesundheitsminister Spahn hat im Ausschuss Digitale Agenda über die Fortschritte bei der Digitalisierung des Gesundheitswesen berichtet. Der Minister monierte die Geschwindigkeit der Umsetzung und ebenso die Höhe der Investitionen in diesem Bereich, bei denen Deutschland höchsten im Mittelfeld läge. Bald schon hätte man die Gelegenheit verpasst, die Entwicklungen selbst mitzugestalten.Spahn sieht für sein Ministerium fünf Schwerpunkte in der Frage der Digitalisierung:1) Die Elektronische Patientenakte soll ab 2021 zur Verfügung stehen2) Ebenso soll das E-Rezept ab 2021 flächendeckend zur Verfügung stehen und damit eine der häufigsten Papieranwendungen im Gesundheitssystem ablösen3) Deutschland soll das erste Land werden, dass die Erstattungsfähigkeit von Gesundheits-Apps durch die Leistungsfinanzierer regelt4) Telemedizin wie etwa Online-Sprechstunden sollen in den nächsten zwei bis drei Jahren vorangetrieben werden5) Ein weiteres…
This content is only available to members.

Um weiterzulesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Sie haben Fragen zu dieser Meldung? Ich stehe Ihnen gerne zur Verfügung:

Telefon: 030 400 54 100
E-Mail: haun@elfnullelf.de

Anschrift

Albrechtstraße 13
10117 Berlin - Deutschland
Telefon +4930 400 54 100
E-Mail berlin@elfnullelf.de

Newsletter

elfnullelf Newsletter abbonieren

elfnullelf GmbH – Copyright 2022 Spreepublik | Impressum | Datenschutzerklärung | CO2 neutraler Server
Back To Top