skip to Main Content

Über 40% des Stroms kommt aus Erneuerbaren

Der Anteil erneuerbarer Energien nimmt zu. In den ersten drei Quartalen des Jahres 2019 deckten sie 42,9 % des Bruttostromverbrauchs in Deutschland. Diese neue Bestmarke liegt fast 5 Prozentpunkte über dem Vorjahreszeitraum (38,1 %). Mit dieser Entwicklung hat die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien die Erzeugung mittels Kohle deutlich hinter sich gelassen. Lagen beide im vergangenem Jahr noch gleich auf, erzeugeten die Erneuerbaren in den ersten drei Quartalen 2019 fast 50% mehr Strom als Braun- und Steinkohle (183 Mrd kWh zu 124 Mrd kWh).
Trotz der Rekordzahlen ist die weitere Entwicklung fraglich. Denn aufgrund fehlender Anbauflächen und Abstandsregeln gerät der weitere Ausbau der Windenergie in Gefahr. Gleichzeitig muss die Photovoltaik verstärkt ausgebaut werden, um das Ziel zu erreichen, 65 % der Stromerzeugung bis 2030 aus erneuerbaren Energiequellen zu erzielen.
This content is only available to members.

Um weiterzulesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Sie haben Fragen zu dieser Meldung? Ich stehe Ihnen gerne zur Verfügung:

Telefon: 030 400 54 100
E-Mail: sonnenberg@elfnullelf.de

Anschrift

Albrechtstraße 13
10117 Berlin - Deutschland
Telefon +4930 400 54 100
E-Mail berlin@elfnullelf.de

Newsletter

elfnullelf Newsletter abbonieren

elfnullelf GmbH – Copyright 2022 Spreepublik | Impressum | Datenschutzerklärung | CO2 neutraler Server
Back To Top