skip to Main Content

Arzneimittelversandhandel, Patientendividuelle Arzneimittelverblisterung, Arzneimittelgesetz, Apothekenbetriebsordnung, digiale Gesundheitsversorgung (DVG, PDSG, DVPMG – Digitale Versorgung und Pflege – Modernisierungs-Gesetz), eHealth-Themen, eRezept, ePA, Medizinal Cannabis

Arzneimittel: IW sieht Versorgung durch AMNOG-Reform gefährdet

Art der Meldung + Relevanz: Policy Paper + GKV-Finanzstabilisierungsgesetz mit Auswirkungen auf Versorgung und Produktion in Deutschland Laut dem Institut der Deutschen Wirtschaft in Köln (IW) werden die konkreten Umsetzungspläne der Bundesregierung den Zielsetzungen zur Stabilisierung der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) nicht gerecht Bundesrat befürchtet, dass die vorgesehenen Änderungen im AMNOG-Verfahren die pharmazeutischen Unternehmen (PU) überproportional stark belasten Zusammen mit den neuen Arzneimittelpreisregulierungen seien sie “nicht geeignet, den Pharma- und Forschungsstandort Deutschland zu stärken” Fehlende Anreize für Unternehmen könnte Zugang zu neuen, innovativen Therapien für Patient:innen in Deutschland gefährden Bewertung: Mit dem Gesetzentwurf sollen die Finanzen der gesetzlichen Krankenkassen stabilisiert und eine mittel- und langfristige Sicherung einer solidarischen und nachhaltigen Finanzierung der GKV (wir haben berichtet) erreicht werden. Der Bundesrat spricht…
This content is only available to members.
Read more

E-Rezept: Diagnose und Therapie

Art der Meldung + Relevanz: Politische Initiative + Patient:innen und unternehmerische Akteure im Gesundheitswesen wollen und brauchen die elektronische Verordnung Arzneimittelversandhandel in Deutschland unterstützt alle Akteure, die die Pflichtanwendung E-Rezept so schnell wie möglich voranbringen wollen zwei zentrale Einlösungswege – gematik-APP und Token-Ausdruck – sollen weiter verfolgt werden zusätzlicher Einlösungsweg über die elektronische Gesundheitskarte (eGK) wird derzeit für den Fachdienst spezifiziert; ist nicht Mittel der Wahl, soll E-Rezept aber Schwung verleihen gematik/E-Rezept-App ohne PIN soll kommen; eGK-PIN dann im vereinfachten Ident-Verfahren – regelt u.a. das KHPflEG Umfrage/Erhebung von BITKOM zum Thema junge Menschen wollen E-Rezept nutzen: 50 Prozent sagen ja Bewertung: “Die elektronische Verordnung bzw. das E-Rezept als “Königsanwendung” zu bezeichnen, kommt daher, dass es alle am Versorgungsprozess Beteiligte optimal…
This content is only available to members.
Read more

Gesundheitsversorgung und deren Finanzierbarkeit weiter in der Diskussion

Art der Meldung + Relevanz: Gesetzgebung + politischer Handlungsdruck auf die Geschäftsmodelle im Gesundheitswesen (stationär + ambulant) bleibt wg. Finanzlage hoch ein durchaus umstrittenes Gesetzgebungsverfahren, das GKV-Finanzstabilisierungsgesetz, hat gestern (20.10.) seinen parlamentarischen Abschluss gefunden insgesamt galt/gilt es, eine Deckungslücke lt. IGES Institut GmbH (vom Sommer 2022) i.H. von ca. 6 Mrd. zu schließen: Finanzbedarf 2023 = 19 Mrd., gedeckt waren/sind 13 Mrd. € mittelfristiger Finanzbedarf (Risiko-Szenario) könnte sich aber in 2023 auf sogar 24 Mrd. und zwei Jahre später sogar auf über 35 Mrd. € belaufen 17 Änderungsanträge im letzten Abschnitt des Verfahrens deuten die Streitpunkte an: extrabudgetären Vergütung vertragsärztlicher Leistungen bei Neupatienten bleibt; Neuregelung wird evaluiert Schonvermögen der Krankenkassen wird auf vier Millionen Euro erhöht Vorschlag Bundesrat für weitergehende…
This content is only available to members.
Read more

Medikationsgabe in der Pflege – dringender politischer Handlungsbedarf

Art der Meldung + Relevanz: Politische Initiative + versorgenden Apotheken, Pflegeeinrichtungsbetreiber und Blisterzentren müssen stärker politisch aktiv werden Bundesverband Patientenindividueller Arzneimittelverblisterer e.V. (BPAV) ruft Politik, Verbände und Kassen zu konzertierter Aktion für Pflege und Apotheken auf Pharmazeutische Dienstleistungen (pDL) gelten nur für ambulant, nicht stationär – Forderung, das zu ändern Personalnot in der Pflege in beiden Sektoren mehr als dramatisch; Einrichtungen müssen schließen, Personal wandert in andere Berufe ab beim E-Rezept muss technischer Fehler behoben werden: Bisher können Blisterzentren Verpackungen im Dienstleistungsbetrieb “untergehen” lassen – Daten werden dort be- und verarbeitet; E-Rezept verpflichtet Apotheken zum Eintragen der Pharma-Sicherheitsnummer einer Medikamenten-Charge Kostenschätzung Verblisterung für stationäre Patienten, die aktuell verblistert werden: rund 400.000 X 4€ (sehr konservativ und aktuell nicht kostendeckend) Woche/Patient…
This content is only available to members.
Read more

E-Rezept-Studie: Wie steht es um den “Game-Changer”?

Art der Meldung + Relevanz: Studie/Analyse + Wo muss die Politik nachsteuern und was können Anbieter dafür tun? E-Commerce-Consulting-Unternehmen Dr. Kaske Group aus München hat die Optionen und mögl. Auswirkungen der E-Rezept-Einführung analysiert bzw. prognostiziert Fahrplan beginnt mit dem 01.09.2022 – Roll-out-Start des E-Rezepts in Schleswig-Holstein (z.T. u. in erster Linie Zahnärzte) und Westfalen-Lippe eRX, also der durch das E-Rezept beschleunigte Versand von verschreibungspflichtigen Medikamenten drückt auf die Anzahl der Vor-Ort-Apotheken Cross-Selling-Optionen nehmen zu – d.h., wenn Kund:innen RX bestellen, bestellen sie u.U. zusätzlich OTC (“Over the Counter” oder apothekenpflichtig) gleich mit neue Spieler könnten angelockt werden; Geschäft bei den bestehenden Internetapotheken konsolidiert sich; Plattformen und “Quick-Commerce” müssen ihre Rolle finden Bewertung: Das E-Rezept kann durchaus als digitale Königsanwendung für…
This content is only available to members.
Read more

Gesundheitsdaten: Whitepaper datengestützte Patientenversorgung

Art der Meldung + Relevanz: Whitepaper/Analyse + digitale Angebote im Gesundheitsbereich sind weiter händeringend gefragt – und damit die darauf gestützten Geschäftsmodelle IQVIA – ein führender, globaler Anbieter von klinischer Auftragsforschung, Analytik u. Technologielösungen behandelt in diesem Whitepaper Zukunftsfragen der Medizin konkret geht es um datengestützte Patientenversorgung, künstliche Intelligenz (KI/AI) und maschinelles Lernen im Versorgungsalltag von Krankenhäusern und Praxen seit 2015 gibt es das Präventionsgesetz in Deutschland; digitale Prozesse und Anwendungen spielen hierbei ein große Rolle lt. Whitepaper können digitale Anwendungen und Technologien für die Prävention, Diagnose und Behandlung von Erkrankungen wichtigen Beitrag liefern bisherige Hürden: Sektorengrenzen beim Einsetzen von (teuer) entwickelten Lösungen – hohe Skalierbarkeit auf Seiten der Anbieter erforderlich (Refinanzierbarkeit); Interoperabilitätsfragen; Akzeptanzthemen bei Anwendern auf Leistungserbringerseite   Bewertung:…
This content is only available to members.
Read more

Patientensicherheit – Welttag 2022 am 17.09., Motto “sichere Medikation”

Art der Meldung + Relevanz: UN-Initiative + Rückenwind für neue, digital gestützte Versorgungsmodelle im Bereich der pharmazeutischen Versorgung globale Kampagne bekräftigt Ziele der “WHO Global Patient Safety Challenge: Medication Without Harm“; sie wurde 2017 von der Weltgesundheitsorganisation ins Leben gerufen jedes Jahr am 17.09.; Partnerorganisation in Deutschland: Aktionsbündnis Patientensicherheit Zielstellung: Maßnahmen ergreifen, die unsichere Medikationspraktiken verhindern und damit Patientenschädigungen vorbeugen sollen Hochrisikosituationen vermeiden, Übergänge in der Versorgung sicherstellen, Polypharmazie (gleichzeitige Einnahme mehrerer Medikamente) managen, ähnlich aussehende u. ähnlich klingende Medikamente möglichst vermeiden u.a. 2022 besonderer Schwerpunkt mit Blick auf Auswirkungen in der Corona-Pandemie, wo es u.U. zu Unterbrechungen bei der Bereitstellung von Gesundheitsdiensten gekommen ist Medikations- u. Behandlungsfehler gehören weltweit zu den Hauptursachen für vermeidbare Schäden im Gesundheitswesen (z.B. Wechselwirkungen…
This content is only available to members.
Read more

Partizipativer Prozess zur Digitalstrategie des BMG – Wie geht’s weiter?

Art der Meldung + Relevanz: BMG-Auftaktveranstaltung + Prozess zur Umsetzung Digitalstrategie im Gesundheitswesen und Pflege; Chance für digitale Geschäftsmodelle im Gesundheitswesen Das Bundesministerium für Gesundheit hat in einer Auftaktveranstaltung den Prozess zur Erarbeitung der Digitalstrategie eingeläutet. In den nächsten Monaten sollen mit verschiedenen Akteur:innen des Gesundheitswesens konkrete Umsetzungsschritte erarbeitet werden. Zentrale Rolle spielen Fachforen, in denen die folgenden Handlungsfelder bearbeitet werden: Versorgungsprozesse Gesundheit und Pflege Regulatorische Rahmenbedingungen Patientensouveränität und digitale Kompetenzen Wirtschaftlichkeit und Effizienz Akzeptanz und Begeisterung der Versicherten Technologien und Anwendungen Befähigung, Akzeptanz und Begeisterung seitens der Leistungserbringer Daten, Datenmodelle Interoperabilität und Architektur Nach Erarbeitung der groben Eckpunkte in den Themenblöcken soll ein erneutes Stellungnahmeverfahren durchgeführt werden. Bewertung: Der Spagat zwischen Datenschutz und datengetriebenen Innovationen ist nicht nur die…
This content is only available to members.
Read more

GKV-Vorteil durch das E-Rezept

Art der Meldung + Relevanz: Wirtschaft reagiert auf Politik + E-Rezept als zentrale digitale Anwendung kann Gesundheitswesen entlasten; Software-Unternehmen mit hochwertigen Lösungen haben Wettbewerbsvorteile Heute, am 01.09.2022, beginnt der offizielle Roll-out des E-Rezepts – in der Region Westfalen-Lippe und teilweise in Schleswig-Holstein (z.B. Zahnärzte) Über den Sommer haben sich Beratungsunternehmen mit der Bedeutung des E-Rezeptes für gesetzliche Krankenversicherung (GKV) auseinandergesetzt Themen: Chancen, Zusammenspiel zwischen Krankenkasse und Versicherten, Versorgungsdetails, politische Handlungsempfehlungen Bis Jahresende sollen weitere sechs “E-Rezept-Regionen” folgen und ab Anfang 2023 ist das E-Rezept dann für alle geplant E-Rezept-Nutzen (ausgewählt für Patient:innen, Krankenkassen, Ärzte u. Apotheken) Folgerezepte sind leichter zu bekommen, Medikationsdaten in Echtzeit erhöhen Patientensicherheit, Pflegeentlastung bei Angehörigen Rezeptüberprüfung in Echtzeit, Reduktion von Verwaltungsaufwand, Betrugsprävention, Infos für elektronische Patientenakte…
This content is only available to members.
Read more

Omnibus-Gesetz zu Pflege, Krankenhauspolitik und Digitalisierung

Art der Meldung + Relevanz: Gesetzentwurf (Referentenentwurf) + Regulierungsmix, der weiterhin das Digitalisierungs-Engagement der Medizinunternehmen braucht “Entwurf eines Gesetzes zur Pflegepersonalbemessung im Krankenhaus sowie zur Anpassung weiterer Regelungen im Krankenhauswesen und in der Digitalisierung” (KHPflEG) wurde am 11.08.2022 für Stellungnahmen an die Fachverbände verschickt Es handelt sich um ein sog. “Omnibus-Gesetz”, weil es in derzeit insgesamt 9 Artikeln unterschiedliche Bereiche der medizinisch-pflegerischen Versorgung regeln/nachjustieren soll Änderung des Fünften Buches Sozialgesetzbuch Änderung des Krankenhausentgeltgesetzes Änderung der Digitale Gesundheitsanwendungen-Verordnung Änderung des Krankenhausfinanzierungsgesetzes Änderung der Bundespflegesatzverordnung Änderung der Krankenhausstrukturfonds-Verordnung Änderung des Implantateregistergesetzes Änderung des Gesetzes für bessere und unabhängigere Prüfungen letzter/9. Artikel regelt das Inkrafttreten aktueller Aufhänger: Pflegesituation im Krankenhausbereich, die sich insbesondere durch Corona weiter verschärft hat (Arbeitszeiten, Entlohnung, Pflegeschlüssel etc.) Bewertung:…
This content is only available to members.
Read more

Datennutzung im Gesundheitswesen – Empfehlungen des Wissenschaftsrates (WR)

Art der Meldung + Relevanz: Gutachten/Positionspapier + datenbasierte Geschäftsmodelle und Prozesse im Gesundheitswesen weiter fördern Wissenschaftsrat (älteste wissenschaftspolitische Beratungsgremium in Europa) hat ein Papier zum Umgang mit Gesundheitsdaten und der Digitalisierung im Gesundheitswesen vorgelegt Frage wie es in dem Bereich weitergehen könnte, steht im Raum; Stichworte: Daten als politische Entscheidungshilfe, bessere Schnittstellen und Prozesse, personalisierte Medizin und zu natürlich Daten für die Forschung + Entwicklung von Medizinprodukten und Medikamenten Chancenorientierter + forschungsfreundlicher Umgang mit Datennutzung bei Versorgung und Forschung gefordert – Betonung der Chancen, nicht nur der Risiken Digitalisierung in Gesundheitsversorgung und -forschung schafft Wohlstand u. rettet Menschenleben Lob für Medizininformatik-Initiative und das Netzwerk Universitätsmedizin als Beispiele, digitale Prozesse weiter voranzutreiben Bewertung: Vielfach wird in Deutschland bemängelt, dass die Digitalisierung…
This content is only available to members.
Read more

Elektronische Gesundheitskarte als E-Rezept-Medium?

Art der Meldung + Relevanz: Mitteilung gematik/Antwort BuReg auf parl. Anfrage + Diskriminierung der in Deutschland aktiven Arzneimittelversandhandelsunternehmen droht Pressemitteilung der gematik vom 21.06.2022 zum Stand der Notfalldaten auf der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) offenbarte Unwissenheit bei Versicherten 14 Prozent gaben beim TI-Atlas 2021 an, über die Speichermöglichkeiten von Daten auf der eGK Bescheid zu wissen Neben dem kartengebundenen Verfahren arbeitet die gematik auch an der nächsten Generation, dem kartenlosen Verfahren (TI 2.0) Neben Notfalldaten soll die eGK Träger weiterer Informationen sein; die Entwicklung hin zur TI 2.0 wird wohl auch die elektronische Kurzpatientenakte (ePKA) bis Juli 2023 beinhalten Lt. Bundesgesundheitsministerium steht noch nicht genau fest, ob die eGK auch Transportmedium für das E-Rezept werden soll Forderung hierbei derzeit: Lesegeräte nur…
This content is only available to members.
Read more

VDE-Positionspapier Europäische Medizinprodukte-Verordnung (MDR) anpassen

Art der Meldung + Relevanz: Positionspapier/Wirtschaft reagiert auf Politik + Regulierung bedroht insbesondere KMU der Branche MDR (Medical Device Regulation) gilt seit 26.052021; sie hat sich offenbar als zu kompliziert erwiesen; Krankenhäuser sehen Engpässe bei der Versorgung VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. mit der dortigen Deutschen Gesellschaft für Biomedizinische Technik im VDE (VDE DGBMT) gibt konkrete Hinweise für Nachbesserungen BVMed u. andere Medizintechnikverbände sehen ebenfalls Gefahr, dass durch die aktuell rigiden u. teilweise unklaren Regeln (Dokumentationsaufwand, Personalengpässe bei Entwicklung u. Benannten Stellen) Medizinprodukte vom Markt verschwinden, wenn MDR nicht angepasst werden Hohe regulatorische Anforderungen behindern Markterfolg, insbesondere für kleine, mittlere und junge Unternehmen VDE-Expertenkommission benennt zu 17 Teilthemen der MDR-Umsetzung 32 Handlungsempfehlungen Zentrale Punkte u.a.: Beschleunigung der Harmonisierung europäischer…
This content is only available to members.
Read more

Fehlende digitale Gesundheitskompetenzen bei Versicherten

Art der Meldung + Relevanz: Umfrage + Krankenkassen sollen als Berater zu Gesundheitsinformationen aktiver werden Der BKK-Dachverband befragte Versicherte zu ihren Bedürfnissen im Umgang mit digitalen Gesundheitsinformationen Das Ergebnis zeigt, dass viele der Befragten sich mit der Informationsflut überfordert fühlen und sich nicht als kompetent sehen, Entscheidungen auf Grundlage dieser Informationen zu treffen Internet-Medien sind bei 60 Prozent die erste Anlaufstelle Angebote zur Bewältigung der Informationsflut bestehen zum Teil, kommen bei den Versicherten jedoch nicht an Krankenkassen sollten besonders als Lotsen und Berater agieren Bewertung: Seit Ende 2019 sind die gesetzlichen Krankenkassen laut § 20k SGB V verpflichtet, die digitale Gesundheitskompetenz ihrer Versicherten durch entsprechende Satzungsleistungen zu fördern. Dazu gehört auch, die passende Gesundheitsinformationen online zu finden – denn über…
This content is only available to members.
Read more

Anschrift

Albrechtstraße 13
10117 Berlin - Deutschland
Telefon +4930 400 54 100
E-Mail berlin@elfnullelf.de

Newsletter

elfnullelf Newsletter abbonieren

elfnullelf GmbH – Copyright 2022 Spreepublik | Impressum | Datenschutzerklärung | CO2 neutraler Server
Back To Top